Sponsor

Synonyme

1) Externer Geldgeber eines Projekts, der keine unmittelbare Projektleistung erhält.

2) Interner Unterstützer des Projekts aus der obersten Führungsebene des Unternehmens.

Sponsor

Synonyme

1) Externer Geldgeber eines Projekts, der keine unmittelbare Projektleistung erhält.

2) Interner Unterstützer des Projekts aus der obersten Führungsebene des Unternehmens.

zu 1) Externer Geldgeber eines Projekts

Hierbei ist zu unterscheiden zwischen Sponsoren, die Projekte zum Zweck des eigenen Marketings fördern und Sponsoren, die mit der Finanzierung von Projekten den AuftragAuftragEin Auftrag ist ein vom Auftraggeber initiierter und vom Auftragnehmer bestätigter Vertrag, in dem sich der Auftragnehmer verpflichtet, einen bestimmten Leistungsumfang zu erbringen. Der Auftraggeber erbringt im Gegenzug eine im Auftrag vereinbarte Leistung, meist in Form einer Bezahlung. einer Stiftung oder der öffentlichen Hand erfüllen.

Die RolleRolleRolle bezeichnet eine temporäre Funktion einer Person oder Organisationseinheit innerhalb der Projektorganisation. Eine Rolle wird beschrieben durch Aufgaben, Befugnisse und Verantwortungen. Zur vollständigen Definition einer Rolle gehört die Angabe, ob sie teilbar (d.h. ob sie von mehreren Personen wahrgenommen werden kann) und kombinierbar (d.h. ob sie mit anderen Rollen gemeinsam von einer einzigen Person wahrgenommen werden kann). eines Sponsors ist nicht einheitlich definierbar. Seine Rechte können einerseits sehr weitgehend sein, so dass er unmittelbar auf das Projektgeschehen Einfluss nehmen kann, andererseits ist auch eine Beschränkung auf die reine Finanzierung und die Überprüfung der ordnungsgemäßen Mittelverwendung möglich. In jedem Fall hat der Sponsor ein Recht darauf, bei allen öffentlichen Projektaktivitäten (Publikationen, Veranstaltungen, Vorträgen usw.) genannt zu werden.

Der oder die Sponsoren zählen aus Sicht des Projekts zu den Auftraggebern.

zu 2) Interner Unterstützer des Projekts

Diese, oft auch als "Pate" bezeichnete Person fungiert aus Sicht des Projekts als MachtpromotorMachtpromotorEin Machtpromotor unterstützt das Projekt durch seine Autorität. Je höher er selbst in der Unternehmenshierarchie angesiedelt ist, desto wirksamer ist seine Unterstützung. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Linienorganisation und Projektumfeld in Einklang mit den Interessen des Projekts zu bringen.. Dies bedeutet, dass er in erster Linie für die Unterstützung des Projekts durch die Unternehmensleitung sorgen muss. In wie weit er in das operative Projektgeschehen eingebunden ist, hängt völlig von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab. Die stärkste Unterstützung erfährt zweifelsohne ein Projekt, bei dem ein Mitglied der Geschäftsführung unmittelbar die ProjektleitungProjektleitungProjektleitung ist die temporäre Organisationseinheit zur Leitung eines Projekts. Die Projektleitung ist im Minimalfall nur mit dem/der Projektleiter(in) besetzt, es kann sich aber auch um eine umfangreiche Organisationseinheit mit eigenem Büro, ggf. sogar um eine eigene temporäre juristische Person handeln (z.B. GdBR oder GmbH). übernimmt. Aber auch ein kleines, nicht geschäftsentscheidendes Projekt hat wesentlich höhere Erfolgschancen, wenn ein Sponsor zumindest mit seinem Namen die Wichtigkeit des Projekts unterstreicht.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 6
Kommentare 0