Organisationsentwicklung

Abkürzungen

Nach Wendell L. French und Cecil H. Bell ist Organisationsentwicklung "eine langfristige Bemühung, die Problemlösungs- und Erneuerungsprozesse in einer Organisation zu verbessern, vor allem durch eine wirksamere und auf Zusammenarbeit gegründete SteuerungSteuerungPlanen, Überwachen und Steuern sind die Haupttätigkeiten des/der Projektmanager(in). Überwachung und Steuerung sind eine untrennbare Einheit, "Controlling" integriert sie weitgehend zu einem einzigen Begriff. Dabei umfasst Controlling alle Aspekte der Überwachung. Steuerung kann jedoch deutlich über Controlling hinausgehen, insbesondere wenn man den in der HOAI definierten Begriff der Projektsteuerung (s.d.) betrachtet. der Organisationskultur – unter besonderer Berücksichtigung der Kultur formaler Arbeitsteams – durch die Hilfe eines OE-Beraters oder Katalysators und durch Anwendung der Theorie und Technologie der angewandten Sozialwissenschaften unter Einbeziehung von Aktionsforschung." (French, W. L., Bell, C.H.: Organisationsentwicklung. Stuttgart 1994 IV).

Organisationsentwicklung

Abkürzungen

Nach Wendell L. French und Cecil H. Bell ist Organisationsentwicklung "eine langfristige Bemühung, die Problemlösungs- und Erneuerungsprozesse in einer Organisation zu verbessern, vor allem durch eine wirksamere und auf Zusammenarbeit gegründete SteuerungSteuerungPlanen, Überwachen und Steuern sind die Haupttätigkeiten des/der Projektmanager(in). Überwachung und Steuerung sind eine untrennbare Einheit, "Controlling" integriert sie weitgehend zu einem einzigen Begriff. Dabei umfasst Controlling alle Aspekte der Überwachung. Steuerung kann jedoch deutlich über Controlling hinausgehen, insbesondere wenn man den in der HOAI definierten Begriff der Projektsteuerung (s.d.) betrachtet. der Organisationskultur – unter besonderer Berücksichtigung der Kultur formaler Arbeitsteams – durch die Hilfe eines OE-Beraters oder Katalysators und durch Anwendung der Theorie und Technologie der angewandten Sozialwissenschaften unter Einbeziehung von Aktionsforschung." (French, W. L., Bell, C.H.: Organisationsentwicklung. Stuttgart 1994 IV).

Aus dieser Definition werden als Charakteristika der Organisationsentwicklung deutlich:

Organisationsentwicklung wird daher in der Regel in Form von Projekten vorangetrieben. Umgekehrt bewirkt jedes Projekt in gewissem Umfang eine Organisationsentwicklung, da es definitionsgemäß etwas Neues schafft.

Organisationsentwicklung ist ein sehr weit gefasster Begriff, dessen inhaltliche Bedeutung auf vier Quellen zurückgeführt wird:

  • Laboratoriumsmethode nach Kurt Lewin, Kenneth Bennet, Leland Bredford und Ronald Lippitt (1946)
  • Survey-Feedback nach Kurt Lewin (1945)
  • Theorie der soziotechnischen Systeme (Tavistock Institute, 1946 www.tavinstitute.org )
  • Aktionsforschung (Kurt Lewin 1946)

Die aus diesen Ursprüngen entstehenden Methoden und Beratungsansätze wurden laufend erweitert und ergänzt, z.B. durch das sog. Business Process ReengineeringBusiness Process ReengineeringDer Begriff Business Process Reengineering wurde 1993 von Michael Hammer und James Champy geprägt. Sie definierten ihn als: "Reengineering is the fundamental rethinking and radical redesign of business processes to achieve dramatic improvements in critical, contemporary measures of performance, such as cost, quality, service, and speed.".. Eine in gewissem Umfang integrative Erklärung für diese verwirrende Vielfalt liefert das 7-S-Modell7-S-ModellDas "7-S-Modell" wurde von Tom Peters und Robert H. Waterman jr. in den siebziger Jahren des letzten Jhdt. im Rahmen ihrer Tätigkeit als Berater von McKinsey entwickelt. Ziel ihrer Untersuchungen war es, die Erfolgsfaktoren für Unternehmen herauszufinden. Zu diesem Zweck untersuchten sie zahlreiche Großunternehmen, um ihre Hypothese zu überprüfen, dass nicht nur die berechenbaren Unternehmenszahlen, sondern vor allem die in den Unternehmen beschäftigten Menschen und ihre Werte den Erfolg oder Misserfolg verursachen., das die sog. "harten" und "weichen" Faktoren der UnternehmensorganisationUnternehmensorganisationDie Unternehmens- oder Betriebsorganisation ist das Pendant zur Projektorganisation. Während diese temporär auf das Projekt abgestimmt ist, muss die Unternehmensorganisation auf lange Frist ausgelegt sein. Sie bildet das tragende Grundgerüst des Unternehmens und seiner Abläufe. benennt und damit einen systematischen Ansatz in die systemischen Beratungsansätze bringt.

Eine aktuelle Ausprägung findet die Organisationsentwicklung in den Methoden der Großgruppenmoderation: Real Time Strategic ChangeReal Time Strategic ChangeReal Time Strategic Change (RTSC) ist eine Arbeitsform für Großgruppen in Organisationsentwicklungsprozessen. Im Rahmen einer ein- bis dreitägigen Konferenz erarbeiten die bis zu 1.000 Teilnehmenden Maßnahmen, um einen vorgegebenen Veränderungsprozess umzusetzen. Conference, Open Space TechnologyOpen Space TechnologyOpen Space Technology (OST) ist eine Moderationsmethode für Großgruppenprozesse. Sie ist bereits für kleine Gruppen (ab ca. 10 Personen) bis hin zu Großkonferenzen (über 1.000 Personen) einsetzbar. und Zukunftskonferenz.

Umfangreiche Informationen über OE finden sich auf der Hompage des Organization Development Network: www.odnetwork.org.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 10
Kommentare 0