▶ Von der projektorientierten Produktentwicklung zum agilen Cluster

Von der projektorientierten Produktentwicklung zum agilen Cluster

Wie lässt sich eine gewachsene, projektorientierte Organisation mit 200 Mitarbeitern zu einem agilen Cluster überführen? Der Vortrag beantwortet diese Frage anhand der Lexware Produktentwicklung. Erfahren Sie, welche Beweggründe zu der Initiative führten, welche Herausforderungen sich auftaten und wie sie gelöst wurden.

▶ Von der projektorientierten Produktentwicklung zum agilen Cluster

Von der projektorientierten Produktentwicklung zum agilen Cluster

Wie lässt sich eine gewachsene, projektorientierte Organisation mit 200 Mitarbeitern zu einem agilen Cluster überführen? Der Vortrag beantwortet diese Frage anhand der Lexware Produktentwicklung. Erfahren Sie, welche Beweggründe zu der Initiative führten, welche Herausforderungen sich auftaten und wie sie gelöst wurden.

Lexware bietet seit über 25 Jahren kleinen und mittelständischen Unternehmen, Selbständigen und Freiberuflern innovative Software für die Unternehmensführung und Finanzverwaltung und ist damit Marktführer in Deutschland. Wie kann man eine über diesen Zeitraum gewachsene, projektorientierte Organisation, die aus 200 Mitarbeitern besteht, zu einem agilen Cluster überführen – und was sind die Beweggründe für diese Initiative?

In diesem Vortrag erfahren Sie etwas über die Reise der Lexware Produktentwicklung hin zu einem agilen Netzwerk. Dabei wird sowohl das konkrete Vorgehen beschrieben, aber vor allem auf die Herausforderungen eingegangen, mit denen die Beteiligten konfrontiert waren – und die Lösungsansätze, die ihnen weitergeholfen haben.

Folgende zentrale Fragestellungen werden beleuchtet:

  • Welche Voraussetzungen müssen vorhanden sein, damit die Transition gelingen kann?
  • Wie gelingt die Balance zwischen Führen und Loslassen
  • Wie geht man mit Widerstand um?
  • Welche Rolle und Verantwortung hat "das Management" in diesem Prozess?

Ein Werkstattbericht ist es deshalb, weil sich Lexware zu diesem Zeitpunkt mitten im Prozess befand und es noch viel zu tun und noch mehr zu lernen gab und gibt.

Ihr Nutzen:

Die praktischen Erfahrungen und Lösungsideen können und sollen Impulse geben für alle, die vor oder mitten in einem Transformationsprozess stehen. Besonders relevant ist der Vortrag für diejenigen, die eine über viele Jahre gewachsene Organisation verändern wollen und mit den speziellen Herausforderungen dieser Situation umgehen müssen.

Bewertung der PM Welt-Teilnehmer

Die PM Welt  unser jährlich stattfindende Projektmanagement-Kongress in München – ist ein Tag der Begegnung und des Austauschs für die Projektmanagement-Community. Die Teilnehmer der PM Welt 2019, die den Vortrag von Michael Baur und Steffen Jakob live miterlebten, bewerteten ihn so:

Inhalt/Nutzen: 2,16
Vortragsstil: 2,36

(1 = sehr gut; 4 = nicht gut)

Video ansehen

 

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 0
Kommentare 0

Das könnte Sie auch interessieren

Vorschaubild

Beim Software- und Medienanbieter Haufe Group gärte es: Multitasking, wachsender Overhead und Abhängigkeiten demotivierten viele Mitarbeiter.