Terminplanung

Synonyme
Terminberechnung

Bei der Terminplanung werden die Arbeitspakete zu einem realistischen ProjektablaufProjektablaufDer Projektablauf ist der tatsächliche Verlauf des Projekts, während der Ablaufplan den geplanten Verlauf beschreibt. Im Gegensatz zur Projektplanung, geschieht die operative Projektarbeit im konkreten Projektumfeld . Den Schätzwerten der Planung treten die tatsächlichen Werte (für Personalaufwand, Zeit , Kosten) gegenüber. Projektleiter, Projektmanager, Lenkungsausschuss und andere Projektbeteiligte haben die Aufgabe, den Projektablauf möglichst nah an den Vorgaben des Ablaufplans zu halten. zeitlich angeordnet. Das Projekt selbst, Projektphasen, Arbeitspakete und Meilensteine erhalten Start- und Endtermine. Die zeitliche Anordnung ist abhängig von den Anordnungsbeziehungen zwischen den einzelnen Elementen, den Dauern der Arbeitspakete, Pufferzeiten, von der Verfügbarkeit der EinsatzmittelEinsatzmittel" Einsatzmittel " war bis Januar 2009 der korrekte deutsche Begriff nach der mittlerweile nicht mehr gültigen DIN 69902 für den üblicherweise verwendeten Begriff der "Ressourcen". Gemeint ist mit beidem " Personal und Sachmittel, die zur Durchführung von Vorgängen, Arbeitspaketen oder Projekten benötigt werden" (DIN 69902:1987). und FinanzmittelFinanzmittelFinanzmittel sind Ressourcen, die zur Deckung der in einem Projekt entstehenden Kosten dienen. Erst die Verfügbarkeit von Finanzmitteln (z.B. durch Anweisung auf ein für das Projekt reserviertes Konto) gewährleistet die Liquidität des Projekts. Die Definition oder Genehmigung eines Projektbudgets ist noch nicht gleichbedeutend mit dem Vorhandensein von Finanzmitteln. Ggf. kann z.B. eine Zwischenfinanzierung der Projektarbeit durch Kredite erforderlich sein - die dadurch entstehenden Finanzierungskosten müssen ebenfalls im Budget berücksichtigt werden. und von vorgegebenen RandbedingungenRandbedingungenDie Randbedingungen eines Projektes sind die vom Projektumfeld vorgegebenen Bedingungen, die bei der Projektplanung nicht beeinflussbar sind und daher als gegebene Größen verwendet werden müssen. aus dem Projektumfeld. Die Terminplanung wird deshalb meist in Einheit mit der Einsatzmittel-PlanungEinsatzmittel-PlanungEinsatzmittel-Planung ist die Ermittlung des Bedarfs an Ressourcen für ein Projekt gemäß Projektorganisation und Ablaufplan . durchgeführt.

Terminplanung

Synonyme
Terminberechnung

Bei der Terminplanung werden die Arbeitspakete zu einem realistischen ProjektablaufProjektablaufDer Projektablauf ist der tatsächliche Verlauf des Projekts, während der Ablaufplan den geplanten Verlauf beschreibt. Im Gegensatz zur Projektplanung, geschieht die operative Projektarbeit im konkreten Projektumfeld . Den Schätzwerten der Planung treten die tatsächlichen Werte (für Personalaufwand, Zeit , Kosten) gegenüber. Projektleiter, Projektmanager, Lenkungsausschuss und andere Projektbeteiligte haben die Aufgabe, den Projektablauf möglichst nah an den Vorgaben des Ablaufplans zu halten. zeitlich angeordnet. Das Projekt selbst, Projektphasen, Arbeitspakete und Meilensteine erhalten Start- und Endtermine. Die zeitliche Anordnung ist abhängig von den Anordnungsbeziehungen zwischen den einzelnen Elementen, den Dauern der Arbeitspakete, Pufferzeiten, von der Verfügbarkeit der EinsatzmittelEinsatzmittel" Einsatzmittel " war bis Januar 2009 der korrekte deutsche Begriff nach der mittlerweile nicht mehr gültigen DIN 69902 für den üblicherweise verwendeten Begriff der "Ressourcen". Gemeint ist mit beidem " Personal und Sachmittel, die zur Durchführung von Vorgängen, Arbeitspaketen oder Projekten benötigt werden" (DIN 69902:1987). und FinanzmittelFinanzmittelFinanzmittel sind Ressourcen, die zur Deckung der in einem Projekt entstehenden Kosten dienen. Erst die Verfügbarkeit von Finanzmitteln (z.B. durch Anweisung auf ein für das Projekt reserviertes Konto) gewährleistet die Liquidität des Projekts. Die Definition oder Genehmigung eines Projektbudgets ist noch nicht gleichbedeutend mit dem Vorhandensein von Finanzmitteln. Ggf. kann z.B. eine Zwischenfinanzierung der Projektarbeit durch Kredite erforderlich sein - die dadurch entstehenden Finanzierungskosten müssen ebenfalls im Budget berücksichtigt werden. und von vorgegebenen RandbedingungenRandbedingungenDie Randbedingungen eines Projektes sind die vom Projektumfeld vorgegebenen Bedingungen, die bei der Projektplanung nicht beeinflussbar sind und daher als gegebene Größen verwendet werden müssen. aus dem Projektumfeld. Die Terminplanung wird deshalb meist in Einheit mit der Einsatzmittel-PlanungEinsatzmittel-PlanungEinsatzmittel-Planung ist die Ermittlung des Bedarfs an Ressourcen für ein Projekt gemäß Projektorganisation und Ablaufplan . durchgeführt.

Durchführung der Terminplanung

Grundsätzlich kann die Terminplanung als Vorwärts- oder RückwärtsrechnungRückwärtsrechnungRückwärtsrechnung ist die Ermittlung von Eingangsgrößen aus einer vorgegebenen Zielgröße, wie z.B. die Berechnung des spätest möglichen Starttermins aus dem vorgegebenen Endtermin eines Projekts. durchgeführt werden. Die VorwärtsrechnungVorwärtsrechnungDie Vorwärtsrechnung bestimmt ausgehend von einem gesetzten Startpunkt eines Prozesses (Projekts) den Endzeitpunkt desselben. Dabei werden gemäß ihrer Anordnungsbeziehungen alle Vorgänge und Ereignisse von Prozessbeginn an mit ihren jeweiligen Dauern, Zeitabständen, Pufferzeiten usw. im zutreffenden Kalender nacheinander eingetragen. liefert dabei die frühest mögliche Lage der Vorgänge, während die Rückwärtsrechnung die spätest möglichen Lagen ermittelt. Aus den Differenzen zwischen frühsten und spätesten Lagen ergeben sich die zeitlichen Puffer für Terminverschiebungen.

Terminplanungsalgorithmen

Die Terminplanung umfangreicher Projekte erfordert den Einsatz von rechnergestützten Terminplanungsalgorithmen. Leistungsfähige Algorithmen sind auch zur kapazitätstreuen Terminplanung in der Lage. Dabei geht die Verfügbarkeit der zugeordneten Ressourcen als weitere Randbedingung in die Berechnung mit ein.

Ergebnis der Terminplanung

Ergebnis der Terminplanung vor Beginn des Projekts ist der BasisplanBasisplanDer Basisplan umfasst alle Daten eines genehmigten Projektplans zu einem bestimmten Stichtag. In ihm können Termine, Dauern, Aufwände, Arbeitspaketbeschreibungen, Kosten, Ressourcenzuordnungen usw. enthalten sein. Im strengen Sinne ist nur der erste, von allen Projektbeteiligten genehmigte Terminplan zu Beginn des Projekts der Basisplan. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden jedoch auch eigens dokumentierte Zwischenstände des Terminplans im Projektverlauf als Basispläne bezeichnet.. Dieser beschreibt den optimalen Projektverlauf zum Zeitpunkt der Planung. Bei Projekten, die auf einem Vertragsverhältnis mit verbindlichen Terminen beruhen, wird ein bestimmter Teil des Basisplans (z.B. wichtige Meilensteine, Vorgänge mit Engpassressourcen, verbindliche Termine u.ä.) als VertragsterminplanVertragsterminplanDer Vertragsterminplan ist Bestandteil des Vertrags zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer und benennt für die Erfüllung des Vertrags verbindliche Termine im Projektablauf. Dies können nur einige Meilensteine sein (Road Map), es kann aber auch der bereits vollständig ausgearbeitete Terminplan mit allen Vorgängen zum Vertragsterminplan gemacht werden. festgeschrieben und Bestandteil des Vertrags.

Die Terminplanung liefert die Grunddaten für das terminbezogene Projekt-Controlling, die z.B. durch MeilensteintrendanalyseMeilensteintrendanalyseDie Meilensteintrendanalyse ist eine sehr effektive Methode zur Überwachung des inhaltlichen Projektfortschrittes. Voraussetzungen sind die Definition einer ausreichenden Zahl aussagekräftiger Meilensteine und die regelmäßig Durchführung eines Projekttreffens (Jour Fixe), bei dem die Terminvereinbarungen überprüft werden. Der ProjektManager bezeichnet das Meilensteintrenddiagramm sogar als eines der wichtigsten Instrumente des Projektmanagements. Allerdings ist die MTA hauptsächlich im deutschen Sprachraum verbreitet und wird auch nur bei bestimmten Unternehmen eingesetzt. erfolgt. Terminplan und KostenplanKostenplanKostenplan ist das Ergebnis der Projektkalkulation . Er gibt an, welche Kosten zu welchem Zeitpunkt für welche Leistungen voraussichtlich anfallen. zusammen sind die Basis für das Projekt-Controlling nach Earned ValueEarned ValueDer "Earned Value" umfasst die bisher erbrachten Ergebnisse des Projekts und die dafür budgetierten Kosten..

Terminplanung während des Projekts

Begleitend zur ProjektabwicklungProjektabwicklungProjektabwicklung oder Projektdurchführung ist die Realisierung des konkreten Projektablaufs. Es gibt keine einheitliche Sprachregelung dafür, ob die Projektmanagementaufgaben und dort insbesondere die Projektplanung Bestandteil der Projektabwicklung sind oder ob die Projektabwicklung lediglich die wertschöpfenden Projektprozesse umfasst. sind meist erneute Terminplanungen erforderlich, da sich durch eintretende Risiken oder unvorhergesehene Ereignisse zeitliche Verschiebungen ergeben.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 16
Kommentare 0