Kritischer Weg

English
Synonyme
Kritischer Pfad
Der Kritische Weg ist der Weg von Anfang bis zum Ende des Netzplans, auf dem die Summe aller Pufferzeiten minimal wird. Ereignisse oder Vorgänge, die auf dem Kritischen Weg liegen, erhalten ebenfalls die Bezeichnung "kritisch". Die DIN 69900:2009-1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" unterscheidet den Kritischen Weg vom Bestimmenden Weg, während der PMBOK(R) GuidePMBOK(R) GuideDer PMBOK® Guide ist die US-amerikanische Norm für Projektmanagement und wird vom Project Management Institute (PMI®) herausgegeben. "Critical Path" für beides verwendet.

Kritischer Weg

English
Synonyme
Kritischer Pfad
Der Kritische Weg ist der Weg von Anfang bis zum Ende des Netzplans, auf dem die Summe aller Pufferzeiten minimal wird. Ereignisse oder Vorgänge, die auf dem Kritischen Weg liegen, erhalten ebenfalls die Bezeichnung "kritisch". Die DIN 69900:2009-1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" unterscheidet den Kritischen Weg vom Bestimmenden Weg, während der PMBOK(R) GuidePMBOK(R) GuideDer PMBOK® Guide ist die US-amerikanische Norm für Projektmanagement und wird vom Project Management Institute (PMI®) herausgegeben. "Critical Path" für beides verwendet.

Der Kritische Weg ist grundsätzlich in jeder Art der Netzplandarstellung vorhanden, auch wenn er in einem reduzierten Netzplan (z.B. Meilensteinplan) auf Informationen außerhalb des Diagramms beruht.

Die Planung nach der Methode des Kritischen Wegs (Critical Path Method, CPM) ist ursprünglich mit der Darstellung des Netzplans als Vorgangspfeil-Netzplan verknüpft. In dieser sind die Vorgänge als Pfeile dargestellt und die Ereignisse als Knoten.

Wesentlich weiter verbreitet ist die Metra-Potential-Methode (MPM) mit der Darstellung des Projektverlaufes im Vorgangsknoten-Netzplan. Hier sind die Knoten Vorgänge, während die Pfeile die Anordnungsbeziehungen darstellen.

Die algorithmische Ermittlung des Kritischen Wegs ist unabhängig von der gewählten Netzplanvariante, er wird lediglich unterschiedlich visualisiert.

Im Gegensatz zur Theorie der NetzplantechnikNetzplantechnikNetzplantechnik dient zur grafischen Modellierung von zeitlichen Abläufen und zur Erstellung von Terminplänen. Sie beruht auf der mathematischen Graphentheorie . Elemente der Netzplantechnik sind Knoten und als Pfeile dargestellte Anordnungsbeziehungen zwischen den Knoten. empfiehlt es sich in der Praxis, jeden Weg, dessen PufferzeitPufferzeitPufferzeit ist eine Zeitspanne, um die ein Ereignis oder ein Vorgang zeitlich verschoben oder die Dauer eines Vorgangs verlängert werden kann, ohne dass die Projektdauer verändert werden muss. Pufferzeiten werden in der Terminplanung dazu verwendet, die zeitlichen Auswirkungen von Risiken bei der Projektabwicklung zu reduzieren. unterhalb eines zu definierenden Schwellenwerts liegt, wie den kritischen Weg zu behandeln. Damit kann vorausschauend vermieden werden, dass durch eingetretene Risiken auf bisher nicht berücksichtigten Wegen das Projekt in Gefahr gerät. Die Folge einer solchen erweiterten Definition des kritischen Wegs führt allerdings dazu, dass in einem Projekt mehrere quasi kritische Wege gleichzeitig existieren können.

Durch eine Fehlübersetzung des englischen Begriffs "critical path" findet sich häufig auch die Bezeichnung "kritischer Pfad" – korrekt nach DIN 69900:2009-1 ist ausschließlich "kritischer Weg".

 

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 28
Kommentare 0