Projektplan

English

Der Projektplan umfasst alle Dokumente, die den geplanten Ablauf eines Projekts beschreiben.

Projektplan

English

Der Projektplan umfasst alle Dokumente, die den geplanten Ablauf eines Projekts beschreiben.

Beispiel und Vorlage für einen Projektplan

Projektplan mit Excel

Eine genaue Erklärung mit Beispiel, inklusive einer Projektplan-Excelvorlage als Download, finden Sie in der Artikelserie "Einfache Kosten- und Terminüberwachung in Excel".

Wenn es um PM-Software geht, ziehen viele Projektarbeiter das Tabellenkalkulations-Programm Microsoft Excel gegenüber komplexen und damit schulungsintensiven PM-Systemen vor. Microsoft Excel kann zwar nicht alles, was ausgereifte PM-Systeme leisten, hinsichtlich seiner Flexibilität ist es ihnen aber überlegen.

Inhalte des Projektplans

Zum Mindestumfang eines Projektplans gehören folgende Pläne:

  1. Projektstrukturplan
  2. Ablaufplan (als Tabelle, NetzplanNetzplanEin Netzplan modelliert einen Ablauf mit Hilfe von Knoten, die Vorgänge oder Ereignisse darstellen, und Pfeilen, die Anordnungsbeziehungen darstellen. Die DIN 69900:2009.1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" bezeichnet auch eine tabellarische Darstellung eines Ablaufs als Netzplan. Somit sind auch Balkenplan oder eine Vorgangstabelle Netzpläne. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden aber meist nur nicht-zeitskalierte Ablaufpläne (Vorgangsknoten- oder Ereignisknotennetzpläne) als " Netzplan " bezeichnet. oder BalkenplanBalkenplanDer Balkenplan (auch "Balkendiagramm" genannt) ist ein zeitskalierter Vorgangs-Knoten-Netzplan. Er zählt neben zeitlich nicht skaliertem Netzplan und Projektstrukturplan zu den bekanntesten Grafiken des Projektmanagements.)
  3. Kostenplan
  4. Ressourcenplan

Mit steigender KomplexitätKomplexitätKomplexität bezeichnet die Eigenschaft eines Systems , nicht deterministisch vorhersagbar auf Änderungen innerer oder äußerer Parameter zu reagieren und Größe des Projekts sind weitere Pläne erforderlich z.B. für OrganisationOrganisationDer Begriff "Organisation" wird in drei, eng miteinander verknüpften Bedeutungen verwendet: Organisation als System Die Aufgabe, innerhalb des Systems Prozesse und Strukturen zu gestalten. Die Struktur eines solchen Systems, Risikomanagement, Konfigurationsmanagement, QualitätsmanagementQualitätsmanagementQualitätsmanagement ist der Oberbegriff für alle Tätigkeiten, Führungsaufgaben und Methoden, die zur Planung, Sicherung, Verbesserung und Prüfung der Qualität eines Produktes oder einer Dienstleistung gehören. Der PMBOK(R) Guide 2004 zählt zum Project Quality Management die drei Prozesse Quality Planning, Perform Quality Assurance und Perform Quality Control..

1. Projektstrukturplan

Ein Projektstrukturplan ist die vollständige hierarchische Darstellung aller Aufgaben eines Projekts. Häufig wird hierfür die Visualisierung in Form eines Baumdiagramms gewählt.

Mehr Infos zum Projektstrukturplan

2. Ablaufplan

Ein Ablaufplan ist die DokumentationDokumentationDie Dokumentation eines Projekts ist die Zusammenstellung von Projektinformationen zum Zweck eines Projektaudits . Siehe Projektaudit . des geplanten sachlichen und zeitlichen Projektablaufs. Im Ablaufplan sind die Ablaufelemente - d.h. Vorgänge und Meilensteine - unter Berücksichtigung der sachlogischen Zusammenhänge, der RandbedingungenRandbedingungenDie Randbedingungen eines Projektes sind die vom Projektumfeld vorgegebenen Bedingungen, die bei der Projektplanung nicht beeinflussbar sind und daher als gegebene Größen verwendet werden müssen. und des Projektziels angeordnet.

Mehr Infos zum Ablaufplan

3. Kostenplan

Der Kostenplan ist das Ergebnis der Projektkalkulation. Er gibt an, welche Kosten zu welchem ZeitpunktZeitpunktIn der Netzplantechnik wird mit " Zeitpunkt " ein Punkt auf einer frei gewählten Zeitachse bezeichnet, solange diese noch nicht auf die Echtzeit abgebildet ist. für welche Leistungen voraussichtlich anfallen.

Mehr Infos zum Kostenplan

4. Ressourcenplan

Ressourcenplanung ist die Ermittlung des Bedarfs an Ressourcen für ein Projekt gemäß Projektorganisation und Ablaufplan.

Mehr Infos zur Ressourcenplanung

Vorschaubild
Nur eine Deadline zu haben, bedeutet noch keine TerminplanungTerminplanungBei der Terminplanung werden die Arbeitspakete zu einem realistischen Projektablauf zeitlich angeordnet. Das Projekt selbst, Projektphasen, Arbeitspakete und Meilensteine erhalten Start- und Endtermine. Die zeitliche Anordnung ist abhängig von den Anordnungsbeziehungen zwischen den einzelnen Elementen, den Dauern der Arbeitspakete, Pufferzeiten, von der Verfügbarkeit der Einsatzmittel und Finanzmittel und von vorgegebenen Randbedingungen aus dem Projektumfeld. Die Terminplanung wird deshalb meist in Einheit mit der Einsatzmittel-Planung durchgeführt.. Je nach ProjektartProjektartAuch wenn alle Projekte in vielen Punkten gleiche Eigenschaften haben, so gibt es doch unterschiedliche Klassen von Projekten. Die ICB führt als Klassifizierungsmerkmale für Projekte neben der Projektart auch die Auftragsart (intern/extern) und die räumliche Ausdehnung (regional, national, international) an. Häufig ist auch eine Unterscheidung nach Projektbudget anzutreffen: Auftrag, Kleinprojekt, Projekt, Großprojekt. Die Grenzen zwischen diesen Bezeichnungen hängen vom jeweiligen Unternehmen ab. und -größe braucht der ProjektmanagerProjektmanagerEin Projektmanager plant, koordiniert und überwacht ein Projekt - ein einmaliges, zeitlich begrenztes Vorhaben mit temporärer Organisationseinheit und einem konkreten Ziel. Je nach Größe des Projekts und den hierfür notwendigen Kenntnissen, der erforderlichen Arbeitskapazität und dem gegebenen Budget arbeitet ein Projektmanager allein oder mit einem Projektteam an seinem Vorhaben. Im Gegensatz zu Projektleiter/in ist "Projektmanager/in" nicht in der DIN festgelegt. Häufig werden die beiden Begriffe  Projektmanager  und Projektleiter gleichgesetzt, im englischen Sprachraum gibt es keine Unterscheidung. eine Roadmap, einen Meilensteinplan, einen Balkenplan oder doch einen vollständigen Netzplan, um das Projekt termingerecht zum Abschluss bringen zu können. Dieses Spotlight liefert Ihnen die methodischen Grundlagen, damit Sie in Ihrem Projekt den Faktor Zeit im Griff haben. Darüber hinaus stellt es Ihnen vor, wie Sie, je nach Bedarf, Microsoft Excel und Microsoft Project für die Terminplanung einsetzen können – pfiffige Tipps inklusive.
Vorschaubild
Minimieren Sie mit Critical Chain Projektmanagement (CCPM) die Verschwendung versteckter Zeitreserven! Steuern Sie gemeinsam mit Ihrem Team das Projekt in time, in scope und in budget zum Erfolg!

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 61
Kommentare 0