Endphase ohne Stress - so schaffen Sie dafür die Voraussetzungen

In vielen Projekten ist die Endphase extrem stressig: Die Mitarbeiter leisten Überstunden bis in die Nacht hinein, es herrscht Hektik, die Stimmung ist gereizt. Das muss nicht sein! Projektleiter erreichen ihren Abgabetermin entspannter, wenn sie zu Beginn des Projekts die Voraussetzungen dafür schaffen, dass zügig und gründlich gearbeitet werden kann. Hedwig Kellner listet in einer ChecklisteChecklisteChecklisten sind die Schnittstellen zwischen Fachwissen und Management. Sie beschreiben schrittweise einen bestimmten Prozess und dienen zu seiner Durchführung und gleichzeitigen Dokumentation. diese Voraussetzungen auf.

 

Endphase ohne Stress - so schaffen Sie dafür die Voraussetzungen

In vielen Projekten ist die Endphase extrem stressig: Die Mitarbeiter leisten Überstunden bis in die Nacht hinein, es herrscht Hektik, die Stimmung ist gereizt. Das muss nicht sein! Projektleiter erreichen ihren Abgabetermin entspannter, wenn sie zu Beginn des Projekts die Voraussetzungen dafür schaffen, dass zügig und gründlich gearbeitet werden kann. Hedwig Kellner listet in einer ChecklisteChecklisteChecklisten sind die Schnittstellen zwischen Fachwissen und Management. Sie beschreiben schrittweise einen bestimmten Prozess und dienen zu seiner Durchführung und gleichzeitigen Dokumentation. diese Voraussetzungen auf.

 

In vielen Projekten kommt es in der Endphase zu extremem Stress. Überstunden bis in die Nacht hinein, Hektik und gereizte Stimmung sorgen am Schluss oft noch für FehlerFehlerFehler sind unvermeidlich bei Projekten. Andererseits ist das Ziel des Projektmanagements und insbesondere des Qualitätsmanagements, Fehler zu verhindern. Aus Sicht des Qualitätsmanagements stellt ein Fehler eine "Nichtkonformität" dar, die unverzüglich behoben werden muss und deren Ursache abzustellen ist. Aus Sicht des Projektmanagements stellt ein Fehler hingegen eine Möglichkeit dar, neue Erkenntnisse zu gewinnen. und Qualitätsmängel. Noch immer glauben viele Beteiligte, dass es sich bei diesem Abschlussdruck um ein unvermeidliches Übel handelt. Dem ist nicht so! Ob Sie als Projektleiter Ihre Ziele termingerecht erreichen, hängt davon ab, dass Sie gleich zu Anfang des Projekts die Voraussetzungen dafür schaffen.

Checkliste für den ProjektstartProjektstartProjektstart ist der Termin, zu dem der Lenkungsausschuss den Beginn des Projekts genehmigt.

Stellen Sie von Beginn an sicher, dass zügig, aber mit der notwendigen Gründlichkeit gearbeitet werden kann. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Abgabetermin stressfrei erreichen und setzen Sie die ErfolgsfaktorenErfolgsfaktorenErfolgsfaktoren im Projektmanagement sind empirisch bestimmte Bedingungen, die dazu beitragen, dass die Stakeholder ein Projekt als erfolgreich bewerten. In der Fachliteratur und in – meist qualitativen – Untersuchungen werden regelmäßig folgende Bedingungen für eine erfolgreiche Projektdurchführung genannt: für den intelligenten Projektstart um.

Gleich kostenlos weiterlesen!

  • Zum Newsletter anmelden und diesen Artikel freischalten
  • Jede Woche neue Inhalte, Tipps und Tools per E-Mail
Gratis Newsletter bestellen & sofort weiterlesen

 

Hiermit melde ich mich zum Newsletter an. Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiere diese. Ihre Daten nutzen wir ausschließlich zum Newsletter-Versand. Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie hier.
DownloadDownload

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
2 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 7
Kommentare 2

Alle Kommentare (2)

Jürgen
Sturany

Knappe, praxisgerechte Zusammenfassung eines guten und schwierigen Themas. Was es braucht sind: GEDULD und KONSEQUENZ!

 

Wolfgang
Richter
DI Dr.

Die Punkte klingen sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Das Befolgen dieser Punkte genau in der Art, wie sie geschrieben sind, kann sehr leicht zu Rechtfertigungsszenarien führen. Als Ergebnis hat man ein Projekt, das die vorgeschlagenen Zeitbuffer genau für solche Dinge auffrisst. Vielleicht werden im Buch die notwendigen Zusammenhänge erklärt, aber dieser Artikel alleine wird in die Irre führen.